Computerspiele im Literaturunterricht

Seit 2007 beschreibt der Deutsche Kulturrat Computerspiele als Kulturgut. Laut JIM Studie 2018 spielen drei von fünf Jugendlichen regelmäßig digital. Der Bundestag bezeichnet Computerspiele als Leitmedium.

 

Obwohl ich keine "Gamerin" bin, waren das für mich genug Gründe, mich endlich mal mit Computerspielen als Unterrichtsgegenstand zu beschäftigen.

 

Kurzer Spoiler: es lohnt sich!

Ich entdeckte eine wahre Schatzkiste des literarischen Lernens. 


mehr lesen 0 Kommentare

Im Test: Klassenarbeit mit (fast) realistischem Workflow

Texte verfasse ich digital und greife dabei regelmäßig aufs Internet zu. Meine Schüler*innen verfassen ihre Texte analog und nutzen dabei höchstens (im seltenen Optimalfall) ein Wörterbuch. Für mich wäre schon das analoge, sprich lineare Schreiben eines Textes eine Herausforderung. Müsste ich längere Texte handschriftlich anfertigen, hätte ich vermutlich bald einen Schreibkrampf in der rechten. 

Was in Klassenarbeiten von Jugendlichen erwartet wird, entspricht nicht der Lebensrealität. Wenn man den Gedanken weiterverfolgt, wird der Kontrast noch deutlicher. Wer arbeitet erfolgreicher? Derjenige, der sich mit der Aufgabe im stillen Kämmerchen einschließt oder diejenige, die gemeinsam mit anderen und allen zur Verfügung stehenden Informations- und Arbeitsmitteln nach der optimalen Lösung sucht?


mehr lesen 0 Kommentare

Praktische Tipps für die Tablet-Ausleihroutine

 

Für die Ausleihroutine der Tablets haben sich nach ein paar Monaten der Erprobung einige Rituale und Tipps als hilfreich erwiesen. 

  • Die Zusammenstellung der Tipps und Tricks erleichtert das digitale Classroom-Management.
  • Eine Checkliste fürs Stundenende hilft dabei, die Geräte für den nächsten Einsatz bereit zu machen. 

mehr lesen 0 Kommentare

Didacta 2019: Erklärvideos - Do it yourself!

Auf der Didacta 2019 durfte ich für den Verband Bildungsmedien interessierten Lehrkräften Tipps und Tricks zur Produktion von Erklärvideos geben.

Das Großartige an dem Thema ist: Erklärvideos gehen immer!

  • Egal, welche Ausstattung an einer Schule vorhanden ist - die Schüler*innen haben das wichtigste Produktionmittel in der Hosentasche.
  • Da keine Internetverbindung benötigt wird, lässt sich das Format in jeder Umgebung produzieren.  
  • Außerdem passen Erklärvideos zu allen Fächern und Jahrgangsstufen und unterstützen sowohl Fach- als auch Medienkompetenzen.
  • ... und sie machen einfach Spaß!

mehr lesen 0 Kommentare

Kooperationstagung 2019 - Behörde in Bewegung

Die Bezirksregierung Arnsberg lud am 1. Februar 2019 Schulaufsicht, Qualitätsanalyse und Fortbildung zur Kooperationstagung nach Schwerte. Diesmal ging es um die Bedeutung der digitalen Transformation für Schule und die Frage, was guter Unterricht unter Einbindung digitaler Medien ist. Nicht nur das Thema, sondern auch die Zusammensetzung der Teilnehmenden versprachen also interessante Diskussionen. Hier kamen Menschen zusammen, die Weichen für die Schul- und Unterrichtsentwicklung stellen können. Daher freute ich mich, als Teilnehmerin und Teilgeberin an der Tagung mitwirken zu dürfen. 


mehr lesen 0 Kommentare

Kurskiosk - Kurzfortbildung aufgehübscht

In der letzten Woche durften wir unseren "Kurskiosk" (wie genau der funktioniert hab ich hier beschrieben) als beispielhaftes Mikrofortbildungskonzept auf der Kooperationstagung Schulabteilung der Bezirksregierung Arnsberg präsentieren. Im Anschluss wurden aus der Perspektive der Schulentwicklungsberatung  systemisch grundlegende Gelingensbedingungen aufgezeigt und die diesbezügliche Qualifizierung der Fortbildungsbeauftragten der Schulen im Bezirk Arnsberg durch die Schulentwicklungsberatung erläutert. Das lebhafte Interesse der Teilnehmenden zeigt die Bedeutung eines solchen Konzepts für die Verankerung und Umsetzung eines schulischen Medienkonzepts und der allgemeinen Schulentwicklung.


mehr lesen 0 Kommentare

LdL 2.0 - Projekt: ErklärSnacks

Jedes Unterrichtsfach beinhaltet bei Schüler*innen unbeliebte Themen. Gerade bei diesen ist es besonders wichtig, den Unterricht motivierend zu gestalten. Doch bei "trockenen Stoff" ist das leichter gesagt, als getan. Wenn der Lerninhalt selbst nicht reizt, sollte es zumindest der Arbeitsprozess. Als Motivationsjocker setze ich in dieser Unterrichtsreihe auf: Teamarbeit, Produktorientierung und digitale Geräte. Konkret bedeutet dies: das seit den 1980er Jahren bewährte Unterrichtskonzept Lernen durch Lehren wird digital umgesetzt. 


mehr lesen 0 Kommentare

Geschenke 2.0 oder: Hörtext sticht Kahoot!

Inzwischen ist es schon fast Tradition, dass ich meinen Schüler*innen der unteren Klassen in der Weihnachtszeit das Angebot mache, im Deutschunterricht digitale Weihnachtsgeschenke zu erstellen. Dafür reicht eine Doppelstunde plus Nachbereitung Zuhause. Dieses "Mini-Projekt" ist nichts aufregendes, macht aber allen unheimlich Spaß und fördert nebenbei verschiedene Sprach- und Medienkompetenzen. Deshalb möchte ich es hier kurz einmal vorstellen.


mehr lesen 0 Kommentare

Medienkompetenz-Bingo: Auf Schatzsuche im Kollegium

Ein gelungene Fortbildung beginnt mit der Aktivierung und Interaktion der Teilnehmenden. Daher gefällt mir die Methode "Wer-kann-was-Bingo" so gut. Zur Annäherung an den Medienkompetenzrahmen NRW setze ich das "Medienkompetenz-Bingo" ein. Selbst Gruppen, die sich eigentlich kennen, entdecken dabei Kompetenz-Schätze in den eigenen Reihen. 


mehr lesen 4 Kommentare

Das Geheimnis der QR Codes - eine Rallye

QR Codes sind immer ein gefragtes Thema auf Fortbildungen. Sie bieten nicht nur eine einfache Verknüpfung von analogen und digitalen Inhalten, sondern auch vielfältige Einsatzmöglichkeiten in Schule und Unterricht.  Statt den Teilnehmenden in einem Vortag die zahlreichen Einsatzmöglichkeiten der kleinen Rechtecke vorzustellen, lasse ich sie diese selbst erkunden. Als Impulsgeber kommt diese QR Code Rallye zum Einsatz.


mehr lesen 0 Kommentare

Günstiger Tablet-Trolley

"Statt in teure mobile Tabletwagen zu investieren, wollen wir lieber möglichst viele Kolleg*innen mit Tablets ausstatten", so die Idee. Wie sich ein Tablet-Trolley preisgünstig realisieren lässt, stelle ich euch hier vor. 

 


mehr lesen 0 Kommentare

Pilotierung von Tablets in der Sekundarstufe I

Nach einer langen Vorbereitungszeit starten wir im kommenden Schuljahr mit der Pilotierung der Tablets im Unterricht. (Yeah!)

 

Für alle Kolleg*innen, Schüler*innen und Eltern wird das ein besonders spannendes und lehrreiches Jahr. Hier könnt ihr einen Blick auf unsere theoretischen Ideen werfen - über Änderungen im Praxistest halte ich euch auf dem Laufenden. 

 


mehr lesen 0 Kommentare

Algorithmisches Denken im Deutschunterricht - Wie läuft das denn?

"Problemlösen und Modellieren" ist ein Kompetenzbereich des neuen Medienkompetenzrahmens NRW. Informatische Grundbildung wird darin als elementarer Bestandteil des Bildungssystems verankert und damit zur Aufgabe aller Fächer. Klingt theoretisch sinnvoll. Wie ist das praktisch umsetzbar? Als Deutschlehrerin habe ich eigentlich wenig Berührungspunkte mit Algorithmen & Co. - dachte ich.  


mehr lesen 4 Kommentare

Mein DeutschFlip-Bericht beim #ICMChatde

Am 13. November 2017 durfte ich beim ICM Chat über meinen DeutschFlip berichten. Für mich eine spannende Erfahrung, die mir viel Spaß gemacht hat. Nun hoffe ich auf euer Feedback und neue Denkanstöße. 


mehr lesen 0 Kommentare

Audiokommentare zur Klassenarbeit - mein Workflow

Normalerweise erhalten Schüler*innen den Erwartungshorizont mit Randbemerkungen oder einem ergänzenden Kommentar als Rückmeldung zur Klassenarbeit. Die Idee eine differenzierte und individuelle Rückmeldung per Audio zu geben, fand ich spannend. Vocal Recall erlaubt sowas sogar, ohne dass man mit dem Datenschutz in Konflikt gerät. Da ich gerade sowieso korrigiere, hab ich 's gleich mal ausprobiert. 


mehr lesen 2 Kommentare

Vocal Recall - Audios in der Schule datenschutzkonform nutzen

Update: Am 3. Februar informierte Graham darüber, dass das Angebot von Vocal Recall vorerst eingestellt werden musste. Er arbeitet mit einem weiteren Entwickler an einer Alternative und hofft, dass Anfang März ClassQr.com bereit steht. Nachdem ich und meine Schüler*innen Vocal Recall schätzen gelernt haben, hoffe ich natürlich, dass mit ClassQr.com die Idee weiterentwickelt wird und uns bald ein zuverlässiges und sicheres Tool für den Unterricht zur Verfügung steht.

 

Viel Erfolg, Graham!


mehr lesen 3 Kommentare

Der Unterricht steht Kopf - Gedanken zum DeutschFlip

Die Flipped Classroom Idee, Lerninhalte als Video zur Verfügung zu stellen und die gemeinsame Zeit im „Klassenraum“ für Praxis und Anwendung zu nutzen, klingt interessant. Eignet sich das Konzept auch für das Fach Deutsch? Wie, wann und warum ich Erklärvideos  einsetze, möchte ich hier vorstellen.  


mehr lesen 0 Kommentare

Diskutieren mit Geheimsprache

Per Twitter bekommt man immer wieder tolle Tipps fürs Lehrerleben. Heute stieß ich auf den Tweet von @JoeranDE über das UWC Robert Bosch College in Freiburg, wo es sieben unterschiedliche Arten gibt, sich zu melden. Das Video und Hinweise findet man bei Jöran und Konsorten. Weil ich die Idee einfach klasse finde, hab ich fürs Klassenzimmer ein Schaubild mit sechs der Zeichen erstellt. Vielleicht kann 's ja sonst noch jemand brauchen.


mehr lesen 0 Kommentare

Plan B: Kurskiosk - Kurzfortbildung auf Bestellung

Da im letzten Schuljahr die Teilnehmerzahl der digitalen Mittagspausen teilweise recht übersichtlich war, startet im neuen Jahr "Plan B": der Kurskiosk.

Die Organisationsform wird wohl an anderen Schulen [hier: (1) (2)] schon länger zur Qualifizierung des Kollegiums genutzt. Allerdings kannte ich das Format bisher leider nicht - vielleicht geht das ja anderen auch so. Deshalb stellte ich kurz vor, was mit dem Begriff gemeint ist.


mehr lesen 5 Kommentare

Buchvorstellungen per Audiofile

Podcastangebote bestehen meist aus einer browserbasierte Software und App, um unkompliziert kurze Audioaufnahmen  zu produzieren und zu teilen. Das kann in vielen Unterrichsszenarien sinnvoll und nützlich sein.

Für einen Klassiker des Deutschunterrichts habe ich ein solches Angebot mit Schüler*innen einer 5. Jahrgangsstufe genutzt: Buchvorstellungen.


mehr lesen 2 Kommentare

"Tierische Gedichte" - DeutschFlip in der Jg. 5 (Präsenzphase)

Seit einem guten Jahr flippe ich im Deutschunterricht, weil ich hoffe, durch die Auslagerung der Erklärphase mehr Unterrichtszeit zu gewinnen. Kompetent mit Fachbegriffen umzugehen und Arbeitstechniken sicher zu beherrschen, ist der Grundstein für eine intensive Auseinandersetzung, präzise Analyse und nicht zuletzt einen produktiven Umgang mit Sprache und Texten. Dann erst wird es im Deutschunterricht spannend. 


mehr lesen 0 Kommentare

Learning Snacks bewerten

Transparente Bewertungskriterien sind wichtig. Da wir im Unterricht der Jg. 10 erstmals mit Learning Snacks arbeiten, fehlen diese Kriterien noch. Deshalb lasse ich alle einfach erstmal machen und genieße die Freiheit der unbewerteten "Experimentierphase". Selten genug möglich.


mehr lesen 0 Kommentare

Texterarbeitung mit Learning Snacks

Einen Text zu lesen und einen Text zu erarbeiten sind zwei verschiedene Dinge. Meist beschränken sich meine Schüler*innen (wenn es gut läuft) auf das Lesen eines Textes. Ergebnis: es bleibt wenig hängen. Deshalb suche ich nach Möglichkeiten, die Aufgabe so zu gestalten, dass tatsächlich eine Erarbeitung notwendig wird. In einem Geschichtskurs der Jahrgangsstufe 10 haben ich die Verknüpfung mit Learningsnacks.de probiert.


mehr lesen 0 Kommentare

Veränderung muss unter die Haut gehen

Lernen und Lehren mit digitalen Tools verändert Unterricht. Wir verlassen altbekannte Wege um uns auf etwas Unbekanntes einzulassen. Wir sind motiviert und überzeugt, dass das Neue unsere Möglichkeiten erweitert und uns zukunftsfähig macht. 

 

Wer diese Perspektive aber nicht teilt, wird sich auch nicht auf Veränderungen einlassen. Doch der Weg zum Erfolg muss von einer breiten Basis gemeinsam gegangen werden.  Neben technischen und rechtlichen Aspekten geht es bei der Umsetzung von Unterricht 2.0 vor allem um Haltungen. 

 


mehr lesen 0 Kommentare

Surfen - aber sicher! - Ein Führerschein fürs Internet

Bereits am dritten Schultag nach den Sommerferien laufen die neuen Smartphones der Fünftklässler heiß. Das ständige Gebimmel und Gebrumme dokumentiert jede eintreffende Nachricht im frischen WhatsApp-Klassenchat.

Wobei „Nachricht“, das was da im Minuten­takt auf dem Gerät angezeigt wird, es nicht wirklich trifft. Eine Invasion von Emjios, seltsa­men Buchstabenkombinationen, lustigen Videos und scheinbar zusammenhangslosen Halbsätzen sorgt für Unterhaltung.

Ich beobachte hilf- und verständnisloses Kopfschütteln auf Elternseite, vereinzelte Bekun­dungen des Genervtseins bei einigen Kindern. In der zweiten Woche erreichen mich als Klassenlehrerin die Be­schwerden meiner Schützlinge. Sie berichten von Beleidigungen, Rauswürfen oder Pranks.

Was im Klassenchat passiert, erreicht spätestens jetzt den Klas­senraum und beeinflusst den Unterricht.


mehr lesen 0 Kommentare

Schule ist mehr als Unterricht - Digitales zwischen den Stunden

Seit einiger Zeit beschäftigt sich unsere Arbeitsgruppe engagiert mit der Entwicklung eines neuen Medienkonzepts. Nach ersten Monaten der thematischen Einarbeitung entwickeln wir eine Vorstellung davon, wie umfassend ein künftiges Medienkonzept sein muss, um verantwortungsvoll mit den Interessen und Bedürfnissen aller Mitglieder der Schulgemeinde umzugehen.

Mit dem außerfachunterrichtlichen Konzept wollen wir vor allem im Bereich "Prävention" die Rahmenbedingungen für unser Medienkonzept schaffen.


mehr lesen 0 Kommentare

Plickers - Interaktives Klassenquiz ohne technisches Risiko

Schüler zu aktivieren ist ein Kinderspiel, wenn man sie spielen lässt. Mit digitalen Tools fängt man dabei zwei Fliegen mit einer Klappe: Man aktiviert Schüler*innen und erhebt gleichzeitig den Lernstand einer Klasse oder einzelner Schüler... 

Also lasst uns spielen!?

Leichter gesagt als getan. Noch sind die technischen Voraussetzungen meist suboptimal.

So freue ich mich sehr über den Tipp eines Kollegen: Plickers!


mehr lesen 5 Kommentare

Kollaborativ Text bearbeiten - Spielregeln fürs Etherpad

Etherpads sind browserbasierte Editoren mit denen sich kollaborativ Texte erstellen lassen. Ein Team kann also zeitgleich an mehreren Geräten und doch am gleichen Text arbeiten. Voraussetzung dafür ist lediglich ein Internetzugang. Solche Pads werden im Netz unter verschiedenen Namen angeboten. Gruppenarbeiten im Unterricht oder Zuhause lassen sich so einfacher organisieren. Theoretisch! Praktisch endeten die ersten Versuche in meinen Lerngruppen immer wieder mit Chaos und Streit im Team. Inzwischen haben meine Schüler*innen einige Absprachen getroffen, die ihre Zusammenarbeit erleichtern.


mehr lesen 0 Kommentare

Schätze heben - Schulinterne Fortbildungen

Lernen im Digitalen Wandel braucht neben der lernförderlichen technischen Ausstattung vor allem eines: menschliche Ressourcen. Ohne digital-kompetente Lehrer läuft nichts. Schlüssel zum Erfolg ist daher die Medienkompetenz einer möglichst breiten Basis.  Wie lässt sich das umsetzen?

Fortbildungen sind immer eine zusätzliche Belastung im ohnehin anstrengenden Arbeitsalltag. Anreise, Dauer und nicht selten Inhalte, die mit den eigenen Bedürfnissen und Erfahrungen  des eigenen Fachunterrichts nur begrenzt deckungsgleich sind, schrecken zusätzlich ab. 


mehr lesen 0 Kommentare