Audios teilen per AudioBoom - zum Beispiel: Buchvorstellungen

Audioboom ist eine browserbasierte Software und App, um einfach kurze Audioaufnahmen oder Podcasts zu produzieren und zu teilen. Das kann in vielen Unterrichsszenarien sinnvoll und nützlich sein.

Für einen Klassiker des Deutschunterrichts habe ich Audioboom mit Schüler*innen einer 5. Jahrgangsstufe genutzt: Buchvorstellungen.


mehr lesen 0 Kommentare

"Tierische Gedichte" - DeutschFlip in der Jg. 5 (Präsenzphase)

Seit einem guten Jahr flippe ich im Deutschunterricht, weil ich hoffe, durch die Auslagerung der Erklärphase mehr Unterrichtszeit zu gewinnen. Kompetent mit Fachbegriffen umzugehen und Arbeitstechniken sicher zu beherrschen, ist der Grundstein für eine intensive Auseinandersetzung, präzise Analyse und nicht zuletzt einen produktiven Umgang mit Sprache und Texten. Dann erst wird es im Deutschunterricht spannend. 


mehr lesen 0 Kommentare

Learning Snacks bewerten

Transparente Bewertungskriterien sind wichtig. Da wir im Unterricht der Jg. 10 erstmals mit Learning Snacks arbeiten, fehlen diese Kriterien noch. Deshalb lasse ich alle einfach erstmal machen und genieße die Freiheit der unbewerteten "Experimentierphase". Selten genug möglich.


mehr lesen 0 Kommentare

Texterarbeitung mit Learning Snacks

Einen Text zu lesen und einen Text zu erarbeiten sind zwei verschiedene Dinge. Meist beschränken sich meine Schüler*innen (wenn es gut läuft) auf das Lesen eines Textes. Ergebnis: es bleibt wenig hängen. Deshalb suche ich nach Möglichkeiten, die Aufgabe so zu gestalten, dass tatsächlich eine Erarbeitung notwendig wird. In einem Geschichtskurs der Jahrgangsstufe 10 haben ich die Verknüpfung mit Learningsnacks.de probiert.


mehr lesen 0 Kommentare

Veränderung muss unter die Haut gehen

Lernen und Lehren mit digitalen Tools verändert Unterricht. Wir verlassen altbekannte Wege um uns auf etwas Unbekanntes einzulassen. Wir sind motiviert und überzeugt, dass das Neue unsere Möglichkeiten erweitert und uns zukunftsfähig macht. 

 

Wer diese Perspektive aber nicht teilt, wird sich auch nicht auf Veränderungen einlassen. Doch der Weg zum Erfolg muss von einer breiten Basis gemeinsam gegangen werden.  Neben technischen und rechtlichen Aspekten geht es bei der Umsetzung von Unterricht 2.0 vor allem um Haltungen. 

 


mehr lesen 0 Kommentare

Surfen - aber sicher! - Ein Führerschein fürs Internet

Bereits am dritten Schultag nach den Sommerferien laufen die neuen Smartphones der Fünftklässler heiß. Das ständige Gebimmel und Gebrumme dokumentiert jede eintreffende Nachricht im frischen WhatsApp-Klassenchat.

Wobei „Nachricht“, das was da im Minuten­takt auf dem Gerät angezeigt wird, es nicht wirklich trifft. Eine Invasion von Emjios, seltsa­men Buchstabenkombinationen, lustigen Videos und scheinbar zusammenhangslosen Halbsätzen sorgt für Unterhaltung.

Ich beobachte hilf- und verständnisloses Kopfschütteln auf Elternseite, vereinzelte Bekun­dungen des Genervtseins bei einigen Kindern. In der zweiten Woche erreichen mich als Klassenlehrerin die Be­schwerden meiner Schützlinge. Sie berichten von Beleidigungen, Rauswürfen oder Pranks.

Was im Klassenchat passiert, erreicht spätestens jetzt den Klas­senraum und beeinflusst den Unterricht.


mehr lesen 0 Kommentare

Schule ist mehr als Unterricht - Digitales zwischen den Stunden

Seit einiger Zeit beschäftigt sich unsere Arbeitsgruppe engagiert mit der Entwicklung eines neuen Medienkonzepts. Nach ersten Monaten der thematischen Einarbeitung entwickeln wir eine Vorstellung davon, wie umfassend ein künftiges Medienkonzept sein muss, um verantwortungsvoll mit den Interessen und Bedürfnissen aller Mitglieder der Schulgemeinde umzugehen.

Mit dem außerfachunterrichtlichen Konzept wollen wir vor allem im Bereich "Prävention" die Rahmenbedingungen für unser Medienkonzept schaffen.


mehr lesen 0 Kommentare

Plickers - Interaktives Klassenquiz ohne technisches Risiko

Schüler zu aktivieren ist ein Kinderspiel, wenn man sie spielen lässt. Mit digitalen Tools fängt man dabei zwei Fliegen mit einer Klappe: Man aktiviert Schüler*innen und erhebt gleichzeitig den Lernstand einer Klasse oder einzelner Schüler... 

Also lasst uns spielen!?

Leichter gesagt als getan. Noch sind die technischen Voraussetzungen meist suboptimal.

So freue ich mich sehr über den Tipp eines Kollegen: Plickers!


mehr lesen 0 Kommentare

Kollaborativ Text bearbeiten - Spielregeln fürs Etherpad

Etherpads sind browserbasierte Editoren mit denen sich kollaborativ Texte erstellen lassen. Ein Team kann also zeitgleich an mehreren Geräten und doch am gleichen Text arbeiten. Voraussetzung dafür ist lediglich ein Internetzugang. Solche Pads werden im Netz unter verschiedenen Namen angeboten. Gruppenarbeiten im Unterricht oder Zuhause lassen sich so einfacher organisieren. Theoretisch! Praktisch endeten die ersten Versuche in meinen Lerngruppen immer wieder mit Chaos und Streit im Team. Inzwischen haben meine Schüler*innen einige Absprachen getroffen, die ihre Zusammenarbeit erleichtern.


mehr lesen 0 Kommentare

Schätze heben - Schulinterne Fortbildungen

Lernen im Digitalen Wandel braucht neben der lernförderlichen technischen Ausstattung vor allem eines: menschliche Ressourcen. Ohne digital-kompetente Lehrer läuft nichts. Schlüssel zum Erfolg ist daher die Medienkompetenz einer möglichst breiten Basis.  Wie lässt sich das umsetzen?

Fortbildungen sind immer eine zusätzliche Belastung im ohnehin anstrengenden Arbeitsalltag. Anreise, Dauer und nicht selten Inhalte, die mit den eigenen Bedürfnissen und Erfahrungen  des eigenen Fachunterrichts nur begrenzt deckungsgleich sind, schrecken zusätzlich ab. 


mehr lesen 0 Kommentare